KiTa "Tabaluga" in Schmelz - Hüttersdorf

DIE GESAMTLEITUNG DER KINDERTAGESSTÄTTEN UND FREIWILLIGEN GANZTAGSSCHULEN DER GEMEINDE SCHMELZ INFORMIERT:

Bedarfsgerechte Betreuung

Liebe Erziehungsberechtigte, Liebe Eltern,

mein Name ist Tatjana Baus, ich bin Diplom Pädagogin und seit dem 01.01.2021 in der Funktion der pädagogischen Gesamtleitung der kommunalen Kindertagesstätten und der Freiwilligen Ganztagsschulen in der Gemeinde Schmelz tätig.

Aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen, bleiben die derzeitigen Beschränkungen und geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bundesweit bis auf weiteres in Kraft.

An den Schulen und Kitas sollen deshalb die Kontakte in der Zeit zwischen Montag, dem 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 eingeschränkt bleiben.

In dieser Zeit finden weiterhin keine regulären Betreuungsangebote statt. Wenn von Seiten der Eltern jedoch Betreuungsbedarfe bestehen, werden diese berücksichtigt.

Die Bedarfsmeldung, für die kommende Woche, soll Ihrerseits bis zum 08.01.2021 in der jeweiligen KiTa Einrichtung erfolgen. Bitte melden Sie in den darauffolgenden 2 Wochen bis spätestens Dienstagsformlos zurück, ob eine bedarfsgerechte Betreuung in Anspruch genommen wird. Teilen Sie mit, an welchen Wochentagen und in welchem Zeitraum eine Betreuung benötigt wird, damit wir Ihnen das notwendige Maß an Planungssicherheit bieten können.

Für die Kinder die keine Betreuung haben gibt es eine bedarfsgerechte Betreuung, alle anderen Kinder sollen zuhause betreut werden! Bitte machen Sie von diesem Angebot verantwortungsvoll Gebrauch.

 

DIE KITA STELLT SICH VOR

Die KiTa Tabaluga eröffnete im Frühjahr 1999 ihre Türen für den Kindergartenbetrieb. Die Einrichtung in Trägerschaft der Gemeinde Schmelz existierte damals bereits seit März 1993, als Gemeindekindergarten Hüttersdorf-Primsweiler. Ihr provisorischer Standort war zunächst in der alten Grundschule auf dem Marktplatz bis der Neubau im Flürchen 19b eröffnet werden konnte.

2013 folgte ein Anbau von zwei Krippengruppen, sowie Personal- und Förderräumen.

So sprechen wir heute von einer Kindertagesseinrichtung die Platz für 122 Kinder bietet.

Unsere Einrichtung liegt zentral in einer ruhigen Einbahnstraße direkt neben der Grundschule, eingebettet von Wiesen und Feldern. Ein guter Ort für Kinder zum Zusammenleben, wo Bildung, Beziehung und Betreuung gelebt werden kann.

Unsere Einrichtung hat insgesamt sechs Gruppen für 122 Kinder. Davon sind zwei Krippengruppen (ab der 9. Lebenswoche bis 3 Jahre) und vier Kindergartengruppen (3 bis Schuleintritt). Die maximale Belegung pro Krippengruppe liegt bei 11 Kindern, die Gruppen für Kindergartenkinder können bis zu 25 Kinder aufnehmen.

Die Betreuungszeit des Kindes ist auf 10 Stunden begrenzt und steht von 07.00 bis 17.00 Uhr zu Verfügung. Innerhalb dieser Zeiten können Sie unterschiedliche Betreuungsmodelle für Ihr Kind buchen. In der Kita Tabaluga arbeiten 22 pädagogische Fachkräfte, zwei Hauswirtschaftskräfte sowie ein Hausmeister. Die pädagogischen Fachkräfte verfügen über unterschiedliche Fort- und Weiterbildungen.

Unser Haus ist ein Bildungsort mit dem Auftrag, die Entwicklung des Kindes zu einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu begleiten und zu fördern.              

Die Leitlinie unserer Arbeit stellt das Bildungsprogramm für saarländische Krippen und Kindergärten dar. Darin sind die Inhalte, Schwerpunkte, Ansätze und Grundhaltungen unserer Arbeit festgelegt.
Die Zusammenarbeit zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften ist uns sehr wichtig. Sie ist die Basis für die Bildung und Erziehung in unserem Haus. Wir streben eine vertrauensvolle und wertschätzende Erziehungspartnerschaft auf Augenhöhe, zum Wohle der uns anvertrauten Kinder, an.

Ihr Ansprechpartner bei weiteren Fragen ist Frau Melanie Groß (Einrichtungsleitung).

Wir freuen uns Ihnen unserer Haus vorstellen zu können.

Das Team der KiTa Tabaluga            

Hilf mir es selbst zu tun.
Tu es nicht für mich.
Ich kann und will es allein tun.
Hab Geduld, meine Wege zu begreifen.
Sie sind vielleicht länger,
vielleicht brauche ich mehr Zeit,
weil ich mehrere Versuche machen will.
Mute mir Fehler und Anstrengungen zu,
denn daraus kann ich lernen.

(Maria Montessori)