Zum Hauptmenue Zum Inhalt Zu den Kontaktdaten
 
 

Tag des Baumes 2021

Im vergangenen Jahr musste der Tag des Baumes - die Gemeinschaftsveranstaltung der Gemeinde Schmelz mit dem Saarwaldverein Ortsverein Schmelz - aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Umso mehr hofften die Veranstalter, die Veranstaltung zum  Tag des Baumes in diesem Jahr in gewohnter Form durchführen zu können.

Die traditionelle Baumpflanzung sollte nach einer kleinen Wanderung, am Sonntag, 02. Mai 2021, auf der Kneippanlage in Schmelz Außen erfolgen und ihren Abschluss im Rahmen des Jubiläumsfestes des Kneippvereins finden. Leider ließen auch in diesem Jahr die aktuellen Corona-Verordnungen diese Pläne nicht zu.

Die traditionelle Baumpflanzung des Baumes des Jahres, der Stechpalme (Ilex aquifolia), fand nun im Rahmen eines Pressetermins am 06. Mai auf der Kneippanlage statt. Gepflanzt wurden drei Exemplare des Baumes durch Bürgermeister Wolfram Lang, den Vorsitzenden und den Ehrenvorsitzenden des Saarwaldvereins, Dr. Eric Glansdorp und Arnold Truar, sowie Ortsvorsteher Thomas Lamberti. Der Kneippverein Schmelz war vertreten durch Luzia Altmayer vom Leitungsteam sowie dem guten Geist der Kneippanlage, Peter Schneider.

Arnold Truar, der Ehrenvorsitzende des Saarwaldvereins, blickte im Rahmen der Pflanzung auf 43 Jahre Saarwaldverein mit rund 380 Baum- und Strauchpflanzungen zurück und hofft, dass nächstes Jahr wieder die traditionelle Frühlingstour mit Wanderung stattfinden kann.

 

Die Stechpalme ist Baum des Jahres 2021
Die immergrüne Laubbaumart wirkt exotisch, ist aber Europäerin durch und durch. Die Stechpalme, auch Walddistel genannt, ist in Deutschland gemäß Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt und darf nicht aus der Natur entnommen werden. Als Teil der heimischen Flora bildet sie einen wertvollen Baustein der Biodiversität unserer Wälder. Das sympathische Immergrün ist ein hervorragender Brutplatz und eine wichtige Nahrungsquelle für Vögel, Bienen und Hummeln. Als Ziergehölz hat die Stechpalme ihren Siegeszug schon lange angetreten und ist heute in kaum über schaubarer Farb- und Formenfülle in Gärten und Parks vertreten.

Von Links: Eric Glansdorp, Arnold Truar, Bürgermeister Wolfram Lang, Ortsvorsteher Thomas Lamberti, Luzia Altmayer und Peter Schneider.