Sie befinden sich hier

Inhalt

Kirchenaustritt

Wenn Sie aus einer Kirche, Religionsgemeinschaft oder weltanschaulichen Gemeinschaft, die Körperschaft des öffentlichen Rechts ist, austreten möchten, sprechen Sie bitte persönlich bei uns vor und bringen dazu Ihren Personalausweis oder Reisepass mit.
Die Zuständigkeit für die Bearbeitung von Kirchenaustritten ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt! Im Saarland wurde diese Aufgabe den Standesämtern übertragen.
Der Austritt kann nicht rückwirkend erklärt werden. Die Kirchensteuerpflicht endet steuerrechtlich mit Ablauf des Monats, in dem der Kirchenaustritt wirksam erklärt wird.

Kirchenaustritt von Kindern

Für Kinder, die noch keinen Personalausweis haben, genügt die Vorlage der Geburtsurkunde, falls kein Kinderausweis vorhanden ist.
Bei einem Kind, das das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, steht das Erklärungsrecht den sorgeberechtigten Eltern zu. Ab Vollendung des 10. Lebensjahres ist das Kind zu hören. Ab Vollendung des 12. Lebensjahres bedarf die Austrittserklärung der Einwilligung des Kindes. Mit Vollendung des 14. Lebensjahres ist das Kind uneingeschränkt religionsmündig und somit ist die Einwilligung der Eltern nicht mehr erforderlich.

Kosten

Für den Kirchenaustritt ist derzeit eine Gebühr in Höhe von 32,00 € zu entrichten. Die Gebühr wird sofort fällig.