Sie befinden sich hier

Inhalt

Informationen zur Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt.  

Wahlberechtigung gem. § 12 Bundeswahlgesetz

(1)    Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am      Wahltage

1.       das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben,

2.       seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben    oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,

3.       nicht nach § 13 vom Wahlrecht ausgeschlossen sind

       (2)   weiterlesen

 

Wahlbenachrichtigungskarte

Ab dem 14. August werden die Wahlbenachrichtigungskarten versandt. Auf der Wahlbenachrichtigungskarte finden Sie die Information, in welchem Wahllokal Sie wählen müssen und ob es barrierefrei ist. Weiterhin finden Sie auf der Rückseite einen Antrag auf Ausstellung von Briefwahlunterlagen. 
Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, können Sie sich an das Wahlamt der Gemeinde Schmelz, Herrn Rupp, Telefon: 06887/301-154 wenden.

Briefwahl - Wie funktioniert das?

Es gibt mehrere Möglichkeiten Briefwahlunterlagen zu beantragen und zwar online, schriftlich oder persönlich. Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich.  

- Online

Sie haben die Möglichkeit für die Bundestagswahl am 24. September 2017 einen Online-Antrag auf Zusendung der Briefwahlunterlagen zu stellen. 

  • Online-Antrag auf Zusendung der Briefwahlunterlagen (Noch nicht freigeschaltet).

- Schriftlich

Jeder, der in das Wählerverzeichnis der Gemeinde Schmelz eingetragen ist, erhält eine Wahlbenachrichtigungskarte. Möchte der Wähler die Wahlunterlagen schriftlich beantragen, muss er hierzu den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheine auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte ausfüllen und den Antrag entweder im Briefkasten des Rathauses einwerfen oder an die Gemeindeverwaltung per Post schicken. Anschließend werden die entsprechenden Unterlagen dem Wähler an die angegebene Adresse per Post zugesendet.

- Persönlich

Sobald das Briefwahllokal geöffnet ist, haben die Wähler hier die Möglichkeit direkt vor Ort von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.
Der Wähler sollte seine Wahlbenachrichtigungskarte sowie zwingend seinen Personalausweis oder Reisepass mitbringen, um sich gegebenenfalls auszuweisen. 

Das Briefwahllokal befindet sich im Rathaus der Gemeinde Schmelz, Zimmer 2.07 und ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag bis Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr
Montag und Freitag 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwochs 14:00 bis 18:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag Nachmittag geschlossen

Briefwahlunterlagen durch Dritte abholen lassen

Sollen Ihre Briefwahlunterlagen durch eine dritte Person, dies sind u.a. auch Ehepartner oder die eigenen Kinder, im Briefwahllokal abgeholt werden, ist hierzu unbedingt eine schriftliche Vollmacht nötig. Eine Möglichkeit zur Ausstellung einer Vollmacht finden Sie auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte.

Die bevollmächtigte Person darf dabei maximal vier Wahlberechtigte vertreten. Dies ist gegenüber dem Gemeindewahlleiter auch schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.