Sie befinden sich hier

Inhalt

Blick auf Marienkapelle wieder frei

Datum: 17.02.2017

Eines der Schmelzer Wahrzeichen, die Marienkapelle auf dem Renges, ist seit einigen Tagen wieder weithin zu sehen.

In Abstimmung mit dem Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz und in Zusammenarbeit mit der St. Barbara Bruderschaft, die die Anlage an der Marienkapelle pflegt, wurden durch das Forstrevier Schmelz die Hecken am Hang unterhalb der Ruhebank und der Infotafeln zurückgeschnitten.

Nun hat der Besucher des Renges wieder freie Sicht Richtung Süden auf die Orte Schmelz und Hüttersdorf und das Tal der Prims. Außerdem machen die dort stehenden Infotafeln wieder Sinn, denn auch der Blick auf das Gelände der ehemaligen Bettinger Schmelze und hinüber zum Himmelberg und zum Kuppen ist wieder möglich.