Sie befinden sich hier

Inhalt

Rückblick zur 29. Schmelzer Wanderwoche

Datum: Veranstaltungsort: Veranstalter:

819 Wanderer erwanderten bei sommerlichen Temperaturen gemeinsam 8.809 km

Der Saarwaldverein OV Schmelz und die Gemeinde Schmelz luden vom 29. Juni bis 6. Juli 2019 zur 29. Schmelzer Wanderwoche ein. Diese stand unter dem Motto „Lass dich nicht gehen, geh’ mit!“ Mit durchschnittlich 30 Grad kann in diesem Jahr auf eine der heißesten Wanderwochen zurückgeschaut werden.

In 29 Jahren Wanderwoche entstand eine bewährte Mischung an Streckenlängen und Zielgruppen, die in der Wanderwoche angesprochen werden.
Angeboten wurden diesmal 11 Veranstaltungen.
Dabei wurden drei Kleinwanderungen speziell für Familien mit Kindern angeboten. Bei der ersten ging es mit dem Jäger auf Erlebnistour, am Mittwoch fand dann ein Abendspaziergang durch den Geheimnis umwobenen Moritzwald statt und im Rahmen der Familienwanderung am Freitag ging es zu den Anglern an die Fischerhütte in Hüttersdorf.
Sechs Wanderungen zwischen 8 und 16 km waren meist verbunden mit reichlich Informationen über unsere Heimat.
Bei der Weitwanderung am Donnerstag, diesmal um den Litermont zur Primshalle, war Ausdauer gefragt. Immer stand natürlich das Wandern mit schönen Fernblicken, die das Mittlere Saarland reichlich bietet, im Mittelpunkt.

819 Wanderer nahmen an der diesjährigen Wanderwoche teil und rund 100 Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Es wurden von allen Wanderfreunden 8.809 km erwandert. Dabei erhielten für mindestens drei teilgenommene Wanderungen 131 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde die Wandernadel. Unter den Wanderern waren 244 Erwachsene und 39 Jugendliche/Kinder. Die Teilnehmer der 29. Schmelzer Wanderwoche kamen aus 40 Orten des Saarlandes und des benachbarten Bundesgebietes.

Damit eine Wanderwoche dieser Größenordnung gelingen kann, bedarf es vieler helfender Hände. Es gilt daher ein herzliches Wort des Dankes all denjenigen, die sich sowohl vor als auch hinter den Kulissen an der diesjährigen Wanderwoche beteiligt haben. Sei es im Vorfeld die Planung der Wanderungen und Entwicklung des Organisationsplanes, das Backen der Kuchen und die Verköstigung der Wanderer oder die Dekoration der Halle. Ohne all diese Helferinnen und Helfer wäre eine solche Veranstaltung nicht auszurichten.
Den Wanderführern und Vorbereitern der Strecken: Hans-Günther Müller, Dieter Frank, Armin Emanuel, Arnold und Margit Truar, Etienne Schröder, Günther und Jutta Prediger, Eric Glansdorp, Mia Ditzler und Maria Zimmermann, Mechthild Werno und Inge Scheidt ebenfalls ein herzliches Dankeschön.
Ein herzliches Wort des Dankes gilt auch Alfred Ditzler und Arnold Truar, die mit Mundharmonika und Liedern beim Wandern die alte Tradition des Liedersingens erhalten, die immer mehr in Vergessenheit gerät.

Besonders bedanken möchten wir uns auch bei der Grosswald Brauerei, die die 60 Wanderer bei der Eröffnungswanderung mit kühlem Bier und anderen Kaltgetränken versorgte und somit für eine willkommene Erfrischung sorgte.