Sie befinden sich hier

Inhalt

Viele tolle naturnahe Vorgärten im Landkreis

Datum: Veranstaltungsort: Veranstalter:

Annette Schröder aus Schmelz mit dem Umweltpreis 2019 ausgezeichnet

Foto © Landkreis Saarlouis / Yannick Hoen

Die Verleihung des Kreisumweltpreises hat im Landkreis schon eine lange Tradition. In diesem Jahr wurden zum 32. Mal Umweltpreisträger gesucht, die den Landkreis und seine Natur bereichern.
Ziel des diesjährigen Mottos "Naturnaher Vorgarten" war ein Bewusstsein für eine natürliche Umwelt als lebensnotwendige Grundlage zu fördern und die Lebensbedingungen für Insekten und das Ökosystem insgesamt zu verbessern.
Stolze 29 Bewerbungen sind eingegangen und alle Vorgärten wurden vom Kreistagsausschuss für Umwelt, Naherholung und Landwirtschaft unter der Leitung von Klaus Engel an insgesamt 4 Bereisungstagen besucht und begutachtet. Nach eingehender Beratung beschloss der Kreistag einstimmig, das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro auf sieben Projekte aufzuteilen.

Zur Würdigung der Gewinner des Umweltpreises 2019 wurde im Landratsamt Saarlouis zu einer Feierstunde eingeladen.

Annette Schröder aus Schmelz hat sich einen naturnahen und nachbarschaftlichen Vorgarten geschaffen. Sie hat sich damit den zweiten Platz gesichert. Dieser Vorgarten ist bienenfreundlich, nützlich, duftend. Es gibt einen Kräutergarten mit Salbei, Rosmarin, Oregano, Liebstöckel, Lavendel, Melisse, Fenchel u. v. m. Allerdings kombiniert mit Blumen, damit immer etwas blüht und für die Nahrung der Bienen sorgt. Der umgebene Zaun hat offene Stellen für Igel und Kleintier.
Da Frau Schröder bei der Preisverleihung leider verhindert war, wurde sie von einer Freundin und Mitinitiatorin des Gartens, Frau Bonnaire, vertreten.

Die Gemeinde Schmelz gratuliert Frau Schröder recht herzlich zu ihrer Auszeichnung.